Suchen

Startseite -> Besichtigung von Palma -> Palmas Innenhöfe

 
 

 

Can Belloto (Les Carasses, Can Pavesi)

Belloto 1

Beschreibung

Ein gutes Beispiel einer Fassade im Manierismus-Stil, die in einer frühen Periode erbaut wurde, mit eindeutigem italienischen Einfluss. Die Tür- und Fensterrahmen ähneln gepolsterten Säulen. Der Volksname "Les Carasses" wurde zum ersten Mal im Jahre 1765 erwähnt. Die Verzierungen des Zuccaro Palastes in Rom aus dem Jahr 1593 dienten anscheinend als Inspiration für die Masken. 

Unter dem Pavesi Familienwappen und oberhalb der Hauptmaske können wir die Gravierung EUNDO erkennen. Die Deutung der Inschrift ist Gegenstand von Diskussionen und fantasievollen Kommentaren. Eine mögliche Interpretation deutet auf die ausländischen Wurzeln und Reiseleidenschaft des Hauseigentümers hin. Eine andere Version der Inschrift bezieht sich auf den unfreundlichen Charakter des neuen Hauseigentümers und auf die Streitigkeiten mit seinen Nachbarn. Daher ergibt sich folgende, mögliche Übersetzung der Inschrift: "an die Eintretenden". Im Wesentlichen kann der Schriftzug als modische Verzierung des XVII. Jahrhunderts angesehen werden. Der Patio weist einen Treppenaufgang zur Rechten auf, mit einem Handlauf aus Eisen aus dem XIX. Jahrhundert und einem Flachbogen unter dem Treppenpodest.

Historischer Hinweis

Während des ganzen XVI. Jahrunderts gehörte das Haus der Verí Familie, bis zu dem Zeitpunkt, als es im Jahre 1584 vom Kaufmann Antoni Mas erworben wurde. Sein Sohn verlor im Jahre 1606 einen Prozess gegen den Mann, der der zukünftige Eigentümer des Hauses werden würde, der genovesische Jurist Joan Francesc Pavesi. Er war derjenige, der das Haus vor dem Jahre 1620, dem Jahr seines Todesfalls, umbaute. Eine Gavierung auf dem Portalfries erinnert an diese Begebenheit: P.P.P. IO FRANCIS' PAVESI' VID I.I.I., was soviel bedeutet wie: Ioannes Franciscus Pavesius Utrisque Iuris Doctor. Einige Zeit später liess sich der Kaufmann Domenico Belloto, der sein Vermögen durch den Handel mit Weizen für den Grossen Allgemeinen Rat erwirtschaftet hatte, in dem Haus nieder. Ihm wurde der Titel Militärbürger 1635 und der Edelmann-Titel im Jahre 1644 verliehen. Im XIX. Jahrhundert wurde das Haus renoviert und in verschiedene Wohnungen aufgeteilt.

Weitere Daten von Interesse:

Die monströsen Masken als auch die Grimasse mit der ausgestreckten Zunge sind erwähnenswert. Diese Masken sind die Ursache für die volkstümliche Benennung des Hauses und der carrer de Sant Feliu Strasse: die "Carasses" (die Masken).

Adresse

Strasse  de Sant Feliu, 10

07012 Palma (Illes Balears)

View in Google Maps View in Google Maps

Datei-Download

Multimedia-Galerie

Bilder

Belloto 2 Belloto 3 Can Belloto. Bild

Datum der letzten Änderung: 2 Oktober 2014

© Ajuntament de Palma - Turisme. Strasse del Socors 22. 07002 Palma (Illes Balears) Telefon: 971 22 59 86 | Fax: 971 22 59 93