Suchen

Startseite -> Besichtigung von Palma -> Unentbehrlich Palma

 
 

 

Palma in 1,2,3 Tage

Erster Tag

  • Vormittag

Der Vormittag des ersten Tages ist der Erkundung einer Stadt gewidmet, die zum Meer hin offen ist. Gibt es eine bessere Wahl als eine Rundfahrt mit dem Touristikbus?
Für einen Besuch auf eigene Faust starten wir an der Plaza de la Reina, durchqueren die Gärten des Hort del Rei und gehen weiter an der alten Stadtmauer entlang. Zu Füßen der beeindruckenden gotischen Kathedrale haben wir einen wunderbaren Blick auf den Parc de la Mar, auf den Kulturbereich von Ses Voltes und auf die Bucht. Wir können im Palacio de la Almudaina, im Bischofspalast Palacio Episcopal. Halt machen. Die Straße Palau Reial führt uns zur Plaza de Cort mit dem emblematischen Rathaus. Von hier aus gelangen wir über einige der Einkaufsgassen mit wirklich eigenwilligem Charakter zum Born, einer angenehmen Geschäftsstraße voller exklusiver Boutiquen. In aller Ruhe bummeln wir weiter und besuchen die Ausstellungen und das Fremdenverkehrsbüro im eleganten Zentrum Casal Solleric. In Richtung Meer erreichen wir die alte Warenbörse (La Lonja) und beenden unseren Rundgang in diesem Viertel mit einem Besuch der Krypta und des Museums der Kirche Santa Cruz.

  • Nachmittag - Abend

Für die Mahlzeiten steht eine breite Auswahl an Lokalen in den Vierteln von Llotja, Born und Porta de Santa Catalina zur Verfügung.
Nach dem Essen können Sie einen Einkaufsbummel in der Straße Unió und auf den Plazas Weyler und Jaume III mit einem Besuch im Museum für zeitgenössische Kunst Es Baluard kombinieren. Eine andere Möglichkeit ist die Fahrt mit dem Touristikbus zum Schloss Bellver, dem alten Riesen, der sich im Westen über Palma erhebt und der Stadt seit dem 14. Jahrhundert Schutz bietet.
Wenn Sie das Nachtleben von Palma erkunden möchten, empfehlen wir Ihnen ein Abendessen am Paseo Marítimo; hier ist immer etwas los.

Zweiter Tag

  • Vormittag

Stürzen Sie sich ins kulturelle Leben von Palma.
Auf eigene Faust starten wir mit einem Besuch im majestätischen Palau March und seinem attraktiven Museum. Von hier aus gehen wir weiter zum Herrschaftshaus Can Marqués (nur mit Reservierung) auf die Reise in eine faszinierende Vergangenheit. Nach einer Runde durch die Innenhöfe von Can Oms, Can Bordils und Can Olesa erkunden wir das Museumshaus von J. Torrens Lladó. Ein anschließender Besuch der arabischen Bäder (J) und des Mallorca-Museums sorgt für eine unverfälschte Begegnung mit der Geschichte der Stadt. An der gleichnamigen Plaza bietet sich ein Besuch der Kirche von Santa Eulalia in der Nähe des Zentrums Casal de Can Vivot an, und von hier aus erreichen wir nach einem Halt an den modernistischen Fassaden von Can Forteza und El Águila die emblematische Plaça Major.

  • Nachmittag - Abend

Zur Mittagszeit können wir uns in einem der Restaurants in der Nähe des beliebten Mercado del Olivar verwöhnen lassen.
Der Bus 3 bringt uns zum Pflichtbesuch in der Stiftung Pilar i Joan Miró. Eine andere Möglichkeit ist ein Einkaufsbummel über die Ramblas bis zur Plaça d´Espanya mit Einkehr in einem der zahlreichen Cafés des Viertels. Wahlweise können wir noch einen Blick in das ehemalige Gran Hotel (ein Schmuckstuck des Modernismus), auf die Fassade des Palacio de Justicia, des Justizpalastes, und in die Casa Casasayas werfen und einen Besuch im Museum für zeitgenössische spanische Kunst einflechten. Zum Abendessen wählen wir das Viertel, das heute in ist: Santa Catalina.

Dritter Tag

  • Vormittag

Genau der richtige Tag für einen Spaziergang auf eigene Faust können wir traditionelle Geschäfte, Kunstgalerien und Geschichte miteinander verbinden. Wir starten an der Plaza de Cort und gehen bis zur Plaza de San Francisco mit Besichtigung der gleichnamigen, dem heiligen Franziskus geweihten Kirche. Weiter geht es durch das Viertel Sa Gerreria, wo die Handwerker auf dem Paseo por la Artesanía ihre Arbeiten anfertigen und feilbieten. Auf unserem Bummel durch die Straßen treffen wir auf interessante Fassaden an Bauwerken wie El Temple, auf die Plaza mit der gleichnamigen Kirche Sant Jeroni, auf die Kirche von Montesión sowie auf die Innenhöfe von La Crianza und Can Catlar.

  • Nachmittag - Abend

Mit dem Bus 15 (Porta des Camp) erreichen wir die Seefahrerviertel Portitxol und Es Molinar, wo wir uns mit frischem Fisch und Meeresfrüchten in erstklassiger Qualität verwöhnen lassen.
Wir nutzen die Stunde für die letzten Einkäufe und den Besuch der einen oder anderen Kunstgalerie der Stadt.
Palma, mal ganz anders und mit Witz: Wie wär's mit einem Ausflug per Fahrrad oder Segway'
Infos und Buchung:
- Belori Bike Tel: +34 971 490 358
- Bicisport Tel: +34 971 401 594
- Palma On Bike Tel: +34 971 718 062
- Rent a Bike Tel: +34 971 401 821
- Segway Tel: +34 605 666 365
Für das Abendessen empfehlen wir den Paseo Mallorca - Jaume III, eine gastronomische Hochburg im wahrsten Sinne des Wortes.

Datum der letzten Änderung: 24 August 2017

© Ajuntament de Palma - Turisme. Strasse del Socors 22. 07002 Palma (Illes Balears) Telefon: 971 22 59 86 | Fax: 971 22 59 93